Aktuelles

„Welttag der Patientensicherheit“

Seit 2019 wird jährlich am 17. September der Welttag der Patientensicherheit begangen.

Zitat:
Der Welttag der Patientensicherheit ist einer der globalen Gesundheitstage der WHO. Es wurde 2019 von der 72. Weltgesundheitsversammlung durch die Verabschiedung der Resolution WHA72.6 – „Global action on patient safety“ gegründet. Seine Ziele sind die Sensibilisierung und das Engagement der Öffentlichkeit, die Verbesserung des globalen Verständnisses und die Arbeit an globaler Solidarität und Maßnahmen der Mitgliedstaaten zur Verbesserung der Patientensicherheit und Verringerung von Patientenschäden.

Quelle: https://www.tag-der-patientensicherheit.de/

Scholar Rock meldet, „beträchtliche anhaltende Verbesserungen der motorischen Funktionen nach 24 Monaten Behandlung mit Apitegromab, bei nicht gehfähigen Patienten mit SMA Typ 2 und 3“.

Diese Daten „untermauerten das Potenzial von Apitegromab, das Leben nicht gehfähiger Patienten mit SMA Typ 2 und 3 erheblich zu verbessern“ so (sinngemäß) Nagesh Mahanthappa, Präsident von Scholar Rock.

Mehr dazu: https://investors.scholarrock.com/news-releases/news-release-details/positive-phase-2-topaz-trial-extension-data-demonstrate-sizable

Logo OdySMABessere Gesundheitsversorgung in Europa, für alle SMA Betroffenen erwirken.

Das scheint der große Plan von OdySMA, einer Initiative von SMA Europe zu ein.
Zitat: „Der Zugang zu Medikamenten, Pflege und Unterstützung bei SMA ist in ganz Europa lückenhaft und ungerecht.

Mehr dazu und wie man da mitmachen kann: https://odysma.sma-europe.eu/de

Ein interessanter Artikel über die kleine Mara erschien heute den 20. Mai 2022 auf den Seiten des Universitätsklinikums Leipzig.

Symbolbild

Datenerhebung bei der Behandlung mit Zolgensma®

Wie heute in einer Pressmitteilung des G-BA zu lesen, ist die „Registerstudie zur Gentherape mit Zolgensma®“ gestartet, womit „Erfahrungswerte aus der klinischen Praxis“ nun ab sofort, wie auch bei Spinraza® und Evrysdi®, in Registern wie z.B. SMArtCare dokumentiert, und an den G-BA übermittelt werden müssen.

Quelle: https://www.g-ba.de/presse/pressemitteilungen-meldungen/1021/