Barrierefrei Baden

Das ist nicht immer einfach wenn man sich im Rollstuhl fortbewegt. Am schönen Strande, im weichen Sande, steckt der Rollstuhl dann und kommt nicht voran…..

Mittlerweile gibt es schon einige Strände, die einen Plattenweg zum Strand gebaut haben, worüber man mit dem Alltagsrollstuhl den Sand überwinden, und den Liegeplatz erreichen kann. Das ist natürlich schonmal ein sehr guter Weg, um den Sand zu belassen wo er ist und trotzdem zum Strand zu kommen.

Ins Wasser gehen ist dann aber wieder noch eine andere Geschichte. Speziell auch dann, wenn man vorrangig am besten in seinem angepassten Rollsuhl sitzt, und sich sonst eher in quasi Liegeposition am wohlsten fühlt.

Aber auch hier gibt es schon gute Ansätze. Auf Hinweis eines Gruppenmitgliedes der Fb-Gruppe der Patientenstimme SMA, auf einen Artikel der Fb-Seite „Rügennews“, in dem es um ein interessantes Hilfsmittel geht, zündete die Recherchemaschine und holte ein paar Infos ein.

Speziell ging es hier um einen Baderollstuhl in der Binzer Bucht im Ostseebad Binz, welcher für die Saison 2020 angeschafft wurde, und von Rettungsschwimmer Luca Tesch auf Herz und Nieren getestet und erprobt worden ist.

©Florian Droß

Zur individuellen Anpassung und Nutzung sind viele Optionen verfügbar.

So läßt z.B. sich die Rückenlehne in 5 Positionen verstellen und die Position der … nennen wir sie mal Schwimm-Ballons austauschen, um das Gefährt auch auf engerem Gelände, wie z.B. in Schwimmbädern einzusetzen. Bei einer Breite von 80 cm ist das eine gute Option.

©Florian Droß

Weitere technische Details dieses Schätzchens, welches übrigens den Name „Sofao“ trägt und vom in Frankreich ansässigen Hersteller Ferriol Matrat über die Marke „Joëlette and Co by Ferriol Matrat“ vertrieben wird, gibt es hier.

©Florian Droß

Wer also hoch im Norden angesiedelt ist, oder plant seinen Urlaub in der Gegend zu machen, dem sei die Binzer Bucht im Ostseebad Binz empfohlen, um evtl. mal einen Ausritt mit diesem Gefährt zu wagen.

Folgend einen Auszug aus der Pressemitteilung:

„Aus der Pressemitteilung“

Je zwei Bade-Rollstühle befinden sich an den Haupt-Rettungstürmen in Binz, Strandabgang 28 und Prora, Strandabgang 71 und können dort kostenfrei ausgeliehen werden.

Dafür ist eine telefonische Anmeldung unter 038393-2073 (Binz) oder 038393-148174 (Prora) notwendig.

Info: Gemeinde Ostseebad Binz – Kurverwaltung, Heinrich-Heine-Straße 7, Tel. 038393-148148, www.binzer-bucht.de

Einen schönen Sommer allerseits, und Danke an die Pressestelle der Binzer Bucht für das zur Verfügung gestellte Bild und Infomaterial.

Teilen in: