Warnung vor möglichen Gesundheitsrisiken mit Philips Atemtherapiegeräten

Symbolbild

In Absprachen mit den Aufsichtsbehörden warnt Philips vor möglichen Gesundheitsrisiken durch den in mehreren Millionen Geräten benutzten PE-UR-Schalldämmschaum.

So bestünde das Risiko, dass Partikel davon vom Benutzer eingeatmet werden könnten.

Philips bittet Patienten welche betroffene BiPAP und CPAP Geräte benutzen, sich an ihren Arzt zu wenden um hier im Rahmen eines Austausch und Reparaturprogrammes tätig werden zu können.

Quelle: https://www.philips.de/a-w/about/news/archive/standard/news/2021/20210614-freiwillige-rueckrufmeldung.html

Download: Offizielle Presseinformation